Ich muss leider alle Touren absagen!

Da mir täglich Leute ohne Voranmeldung ganz spontan Kastanien&Eicheln bringen, sehe ich mich gezwungen, zu Hause zu bleiben.

Durchweg war es sehr positiv:
So  habe ich  ca. 3500 – 4000l handverlesene Kastanien bekommen.

Bei den Eicheln ist die Qualitat aufgrund der Witterung sehr unterschiedlich.
Kleine Mengen musste ich entsorgen! Und das ist der Hauptgrund, dass ich zuhause bleibe, denn es kommt vor, dass ich einiges nicht annehmen kann: Etwas Laub zwischen den Eicheln geht durch, aber kein Heckenschnitt von Giftpflanzen! Selbst Grasschnitt ist kritisch!

Gerne nehme ich noch Futter (Eicheln fallen ja noch und auch Kastanien)  entgegen.

–  Samstagnachmittag/ Sonntag  bin ich zu Hause!

Der Winter wird kommen (meine Prognose) und Kastanien lege ich in Salzwasser (sehr lange haltbar)  und Eicheln habe ich noch nicht genug.

Manchmal war ich so erschöpft, dass ich mit netten Leuten lange plauderte, obwohl ich wusste, dass in der Zwischenzeit womöglich 30 Anrufer vergeblich versuchten, eine Verbindung herzustellen.
Es war eine kurze Verschnaufpause, denn der Telefondienst war für mich sehr anstrengend.
Fast 20 Jahre habe ich mich mit meinen Tieren sehr zurück gezogen und dann dieser „Überfall“!

Mein Handy liegt irgendwo! Da ich hier „Im Himmel“ ein Funkloch habe, nutze ich es wenig und gebe diese Nummer auch sehr selten heraus. Nur auf meiner Homepage steht sie mit entsprechenden Bemerkungen (Oder?).

Ich habe keine Handy-Flatrate !

Dass der NWZ-Bericht der Frau Sagcob eine derartige  Welle der Unterstützung ausgelösen würde, konnte ich nicht voraussehen, weil ich weder Foto!!! noch Text kannte.

Hier noch einmal die Verlinkung auf den Bericht in der NWZ vom 1.10.2019

https://www.nwzonline.de/ammerland/rastede-tierfutter-kleinanzeige-futter-sammeln-und-fuer-hirsche-spenden_a_50,5,4274810286.html

 

 

 

Zum Bericht in der NWZ vom 01.10.2019

Nachtrag:
Am 01.10.2019 veröffentlichte die NWZ (NordWestZeitung) im Kleinanzeiger einen Bericht über meine Sikahirsche:

https://www.nwzonline.de/ammerland/rastede-tierfutter-kleinanzeige-futter-sammeln-und-fuer-hirsche-spenden_a_50,5,4274810286.html

Heute – eine Woche später – möchte ich mich kurz zu Wort melden:
DANKE, DANKE, DANKE  für die zahlreichen Spenden.

Ich saß nun fast 8 Tage von 1/2 8 bis 1/2 21 Uhr am Telefon.
Ich erhielt über 1200 Anrufe und konnte leider bis heute nicht alle erreichen, da ich auch meinen Kaffee benötigte, später auch mal etwas essen wollte und dann nach Tagen auch einige Touren aufnehmen musste.
Währenmd meiner Abwesenheit liefen in dieser Zeit zahlreiche Anrufe auf, welche ich bis heute nicht alle zurück rufen konnte.
In Spitzenzeiten erreichten mich 2,4 Anrufe, wenn ich mit der Registrierung der Daten (ca. 2-3 Minuten) beschäftigt war.

Hinweis:
Ihre Daten bleiben unter Verschluss und ich beachte die Datenrichtlinien.

Heute (8.10.2019) habe ich Reißleine gezogen und den vielen Anrufern mitgeteilt, dass ich selbst keine Eicheln&Kastanien mehr abholen könne, da die Zeit nicht ausreicht.

Gerne könnte man mir Futter bringen und ich sei ab 17:00 Uhr zuhause.

Resultat: 6 Fahrzeuge standen vor meiner Hofeinfahrt.
und es kamen noch einige dazu.

Ich kann noch etwas Futter gebrauchen, denn ein starker Winter ist überfällig und er wird noch wieder kommen.
Und Kastanien lege ich in Salzwasser, dann halten sie sich über Jahre und werden von den Tieren gern gefressen!

Resultat nach 8 Tagen:
Ich selber kann keine neuen Abholtermien vereinbaren!
Ich schaffe es zeitlich nicht!
Der Kontakt zu ca. 100 Telefonnummern ist noch nicht aufgenommen worden. Doch ich arbeite daran!

Ab 17:00 Uhr bin ich von meinen zugesagten „Hamstertouren“ wieder da und könnte Ihre Spende entgegen nehmen.
Behälter stehen an meiner Auffahrt!

Über eine Nachricht wäre ich Ihnen dankbar. Dann kann ich evtl. für das Jahr 2010 planen.

An alte Kontakte:
Selbstverständlich bin ich bemüht, die vielen Spendern, welche mich in der Vergangenheit unterstützt haben, nicht zu vergessen,
Ich werde kommen!
Bitte mich erinnern, denn z. Z. bin ich durch die erfreulichen Ereignisse in den letzten 8 Tage völlig „durch den Wind„.

Meine Tiere können es besser verarbeiten. Wenn ich „Max“ rufe, dann bleibt er häufig liegen! Er kann sich eben besser abgrenzen .
Ich könnte noch etwas von ihm lernen 🙂

Vielen Dank!

MfG
Gerd Mossner – Im Himmel 15 – 26180 Rastede
Tel.: 04402 – 51359
am Autobahnkreuz Oldenburg-Nord : Abfahrt Richtung BRAKE.
An der 1. Ampel links nach Rastede, dann sofort rechts, wenn Sie aus der Kurve heraus sind. (rechts steht ein rotes Verkehrsschild „LKW-Einfahrt“  meines Nachbarn (Baumschule-Gartenbaubetrieb Braukmann)  am Sandweg „Im Himmel“. Dann ca. 100 m bis zu meinem Holztor.

PS:
Über Handy bin ich sehr schlecht zu erreichen! Funkloch!
Ich muss stets nach draußen gehen und das nervt.

Whatapps geht bei mir aus Kostengründen nur über WLAN!
Antworten könnten also sehr spät erfolgen.

e-mail ist auch möglich!

 

 

 

 

An NWZ Leser

Liebe NWZ Leser

Ich konnte endlich meine Homepage-Adresse in einem Inserat bekannt geben:

In einem Inserat kann ich unmöglich alles erwähnen:
Also:

  • Ich kann leider kein Geld für Ihre Futter“spende“ geben.
  • Ich wohne „Im Himmel 15“ in 26180 Rastede und bin auch unter Anrufbeantworter zu erreichen: 04402 – 51359
    Außerdem auf mobil (wenn erreichbar) 0157 89247682
    Auch Whatapps, aber verzögert, weil nur WLAN-Verbindung!
  • Auf meinem Hof herrscht weiterhin ein Chaos!!! Bitte vorsichtig!
    Ich werde noch etwas aufräumen.
  • Sollten beide Autos (grüner Golf/ schwarzer Corsa) auf dem Hof stehen, dann sollte auch ich da sein.
    Bitte habe Sie keine Scheu und machen sich irgendwie bemerkbar.
    HUPEN, Handglocke an der Treppe, Funkklingel am Haupteingang,Diese Funkklingel ist mit Video. Doch die Technik oder mein Verstand reicht noch nicht ganz aus! Ewig sind die Batterien leer!
  • Voranmeldung per Telefon/ e-mail (mossner@sikawild.de)wäre sinnvoll! Dann können Sie auch bei Kaffee&Kuchen, Bonbon /Eis für Kinder, etc. hinterm Haus auf der Terrasse meine zahmen Tiere anschauen.
  • demnächst mehr: Da ich gerade in der NWZ mit Homepage-Nennung inserieren konnte, diese Kurz-Info.

 

Ich suche schon wieder Eicheln & Kastanien

Hilfe!
Wie die Zeit verrinnt! Die ersten Eicheln sind schon aufgrund der Trockenheit gefallen.
Und ich habe auch schon einige bekommen. Mein Hof ist immer noch nicht aufgeräumt, doch ich arbeite daran.

Bitte schreibt mir eine Nachricht, damit ich weiss, wer mir die Gaben gebracht hat.

Hier einige Bilder von „Max“ in der untergehenden Sonne.
Die Behaarung des Geweihes – noch im Bast – verleiht dem Geweih eine Korona ?

Sept. 2019

Ein besonderer Tag: Dank an die vielen Futterspender …

Heute war ein besonderer Tag: Ich bekam viele handverlesene Eicheln und das kostenlos!
Leider waren meine Hirsche der Familie gegenüber sehr scheu, doch vielleicht lag es auch daran, dass die Hirsche die ganze Nacht aktiv waren und in der ersten frostigen Nacht!
Und kleine Kinder kennen meine Hirsche bislang nicht!

Die Wiese liegt z.Z. voll mit Eicheln, Kastanien & Äpfel und hungrig auf Brötchen waren sie auch nicht!

Gute Ware- z. B. die heutigem Eicheln – werden trocken gelagert, damit die Hirsche diese auch noch im Frühling genießen können.

Handverlesene Kastanien werden in 1000l Fässern in Salz (mit aufgelösten Salzlecksteinen) winterfest gelagert.
Zwei Fässer mit insgesamt 2000 l Fassungsvermögen warten auf den WInter. Viele Haufen mit wenig Schalen lagern im Garten und werden vorrangig (bis Anfang Januar) verfüttert.

Nach Terminabsprache können alle Futterspender mich und die Tiere gerne besuchen. Ich bin dabei, mein Chaos zu beseitigen.

Doch es dauert noch eine Weile, weil es einfach zu viel ist!
Danke für das nette Angebot von heute! Doch es motiviert mich und macht mir Mut! Selten habe ich so viel Verständnis gespürt!
DANKE  an dieser Stelle!

————————————————————–


Ich habe heute (Dez. 18)  gegoogelt und musste feststellen, dass im Netz  1 kg Eicheln zwischen 1 €  bis 1,60 €  zum Verkauf angeboten werden!

Ich habe ca. 2000 kg Eicheln in diesem Jahr bekommen. Überwiegend zu 60 % selber gesammelt. Der Vorrat MIT ca. 2,5 t Kastanien reicht bis April 2019.

Die Eicheln würden allein schon einen Futterwert von 2000 – 3200 € darstellen.
Was müsste dann ein Tier kosten?
Futterwert 2018 : 4000 € geteilt durch 22 Tiere macht ca. 160 €!
(für die Monate Okt. – April )

Hinzu kommen noch viele andere Kostenfaktoren: Heu, Transportkosten, Dünger für Wiese,  etc.

Ja! Ein sehr teures Hobby, welches ich mir nur Dank vieler Unterstützer leisten kann.

 

 

 

Suche wieder Eicheln & Kastanien!

„the same procedure as every year“ – Das gleiche Verfahren wie in jedem Jahr!“

Ich suche auch 2018 noch viele Eicheln & Kastanien für meine Hirsche. Wenn Sie welche bringen, dann geben Sie doch bitte Adresse an, damit ich mich bedanken kann.

In diesem Jahr habe ich einige wieder einige Kürbisse! Nicht viele!!
Und einige Kalebassen.

Und Sie können auch gerne die Tier hinterm Haus aus der Wohnung (bzw. Terrasse) heraus  anschauen.

Hirsch im Wohnzimmer? Nur fast! Er schlich herein als ich einen Mittagsschlaf auf dem Zimmersofa hielt!

Der Hirsch „Max“ – er hat ausnahmsweiße einen Namen! – ist  sehr zahm.

Da ich jedoch alleine wohne und wenig Besuch bekomme, sind ihre Reaktionen sehr unterschiedlich. Doch bei einigen Besuchern fressen sie aus der Hand.

Der „grösste Feind“ bei der Suche nach Eicheln ist der Aufsitzrasenmäher! Vor Jahren habe ich noch gute Fundstellen in Privatgärten vorgefunden, doch nun wird fast jede Eichel vom Rasenmäher vernichtet.

Sollten Sie dennoch viele Eicheln haben,  dann rufen Sie mich bitte an:
04402 – 51359 oder 0157 8926 7682

 

 

Bestand 2018

Mein Bestand 2018

insgesamt 19 Tiere

1 Zuchthirsch im 4. Kopf
(Leider Stangenbruch am Schädel, aber gut verheilt. Wegen Beobachtung (Abwurf der Stangen)  nicht zu verkaufen.

3 Hirsche im 3. Kopf
Einer davon hatte sich rechts den hinteren Lauf gebrochen.

3 Kühe mit jeweils einem Kalb

3 junge Kühe (im 3. Jahr) .Zwei davon hatten wohl keine Kälber.
Ein Kalb war tot.

Zum Verkauf stehen:

1 Hirsch im 3. Kopf
6 davon 3  Kühe mit jeweils dem Kalb
(davon 2 x Schmaltiere ?, 1 Spießer?)
2 junge Kühe (3 jährig)
2 ältere Kühe (7 Jahre)

insgesamt: 11 Stück

verbleiben:

1 Zuchthirsch (im 4. Kopf)
2 Hirsche im 3.Kopf (einer ist vergeben, der andere ist Beihirsch)
1 ältere Kuh mit verheiltem alten Beinbruch
1 junge Kuh (im 3. Jahr, sehr zahm)
2 ältere Kühe
1 sehr alte Kuh (19 Jahre! – Vielleicht sogar 2018 noch wieder ein Kalb?)