Alle Beiträge von Gerd Mossner

Sie kommen und gehen

Meine Tiere sind wieder so zahm, dass sie gar nicht raus wollen!
Doch es fehlen noch einige Hirsche und ich befürchte, dass diese bereits erlegt wurden.
Aber Hirsche leben ziemlich getrennt im Sommer, doch sie wandern nicht so weit wie z.B.  Damhirsche

Hier einige gewohnte Bilder seit einigen Tagen: Sie sind wieder da.
Meine Einzäunung auf über 2.00 m Höhe  ist in Arbeit 😉
1,80 ist nicht ausreichend! Aber aufgrund meiner Erkrankung und aus Prinzip ; );) 😉 dauert es etwas länger.

Anmerkung_
Die Polizei möge prüfen, ob evtl. der Denunziant, welcher  erneut mich angezeigt hat, auch derjenige ist, welcher den Zaun seit Jahren aufschneidet, die Tiere seit 2019/20  scheucht und mich seit fast 20 Jahren auf gemeinsamen Feiern (mit Nachbarn) ständig beleidigt, diskreditiert und sich über meine Sikawild-Tierhaltung aufregt.

Alle Tiere wieder da und mehr

Die Sturmschäden sind immer noch nicht alle beseitigt!
Sturmschäden 2022

Doch alle Tiere sind wieder 🙂 da und noch 2 mehr 🙂

 

Im Hintergrund ein kapitaler Spießer.
Er steht zum Verkauf: nur lebendig , wohl aber mit Immobilisation, da noch nicht so zahm, dass er freiwillig in meine „Fang-Pyramide“ sich locken lässt.
Alle anderen gehen wieder gerne mit mir zusammen hinein und ich bräuchte nur die Türen schließen.

Es werden immer mehr

Ich hatte bzw. habe immer noch viel Ärger mit meinem Tiergatter.
Die Stürme haben einige Bäume entwurzelt und meine Tiere überspringen selbst 180 cm hohen Draht.

Doch nun habe ich sie wieder so zahm, dass sie gar nicht mehr aus dem Gatter wollen und ich bin dabei, das Tiergehege besser zu sichern.

Hoffentlcih werden sie nicht weiter von einigen Personen getrieben. Mehrfach hat man mir den Zaun aufgeschnitten.

Schon seit einigen Jahren laufen bei mir auch fremde Sikahirsche gerum, ebenso Damwild und selbst Rehe besuchen meinen Hofd im Herbst, weil ich die Eicheln nicht so schnell „sichern“ kann.

All dies brauchte mir den Ruf ein, dass es ausschließlich meine Teire seien, die hier Schäden (Verbiss an Obstbäumen, etc.) anrichteten.
Doch bereits 2019 konnte ich einwandfrei feststellen, dass es auch fremde Sikahirsche gab,  die durch meine „Schleuse“ kamen und dann schnell wieder heraus wollten.

Heute musste ich feststellen, dass das  Rudel größer geworden ist.

Wenn es so weiter geht mit meiner guten Genesung, dann stehen demnächst einige Tiere zum Verkauf!

Nur Lebendverkauf ohne Betäubung !

Es werden immer mehr! Was soll ich nun machen?

 

Anmerkung:
Das „bewusste Chaos“ ( Aluminum-Gestänge einer zerstörten „Energie-Pyramide“ ) dient einer Langzeitstudie bzgl. Auswirkungen von Erdstrahlen. Weitere Infos dazu demnächst in meinem BLOG „www.energiepyramide.com/blog

5. Danke für die Kastanien

Heute habe ich mich wieder gefreut als ich eine Kiste voller  Kastanien  am Tor sah.
Danke! Aber wer war es??

Irgendwann möchte ich mich auch mal bedanken.
Einladung zu Kaffee & Kuchen geht z.Z. nicht, da ich immer noch Kontaktscheu bin (noch nicht geimpft 😉 )

Priavtes:
Dann wollte ich gestern Ordnung machen. Ich erinnerte mich an den schönen KIefernschrank mit 3 Türen. Massiv Kiefernholz, zwar etwas dünn, aber keine Spanplatten.
Doch auch dieser Schrank wurde aus der Garage entfernt, entsorgt, dem Sperrmüll zugeführt und der ehemaliger Betreuer ist der Meinung, dass  ich nicht für meine Gesundheit, Vermögensangelegenheiten, etc.  sorgen könne.

JA! Warum wohl nicht, weil alles während meines Krankenhausaufenthaltes entsorgt wurde und weil dieser Betr??er nicht mit meiner Rückkehr gerechnet hat.

-> mehr dazu auf meinem privaten BLOG www. mossner.de

Danke für die Spende

Hallo Ihr lieben Futterspender:innen !

Vielen vielen Dank für die Kastanien.
Meine Tiere  freuen sich und ich mich auch.
Gerade habe ich sie mit derTaschenlampe gesucht. Alle noch da!

Leider bin ich noch sehr geschwächt, doch heute bin ich 3 x um den Zaun gelaufen.

Schreibt mir doch mal, damit ich weis, wer mir die Gaben gebracht hat. Ich habe den Überblick verloren, da ich noch mit vielen Problemen bzgl. ehemaliger Betreuung zu tun habe.

Doch ich bin weider frei und kann selber entscheiden.

Was ich durch gemacht habe, dass wünsche ich keinem.
Was sonst so in den TV-Krimies gezeigt wird, habe ich nun selber erlebt.

Mein Rat: Sorgen Sie vor, damit Sie nie in die Hände eines Betreuers kommen, den Sie nicht kennen.
Ich habe wohl nur Pech gehabt.
Nun dokumentiere ich vieles in meinem BLOG -> www.mossner.de

 

Sikakuh gestorben

22 jährige Sikakuh
Wollte sie Abschied von mir nehmen? Bild anklicken zur Vergrößerung
Heute ist meine älteste Sikakuh im Alter von 22 Jahren verstorben.

Während sich die meisten Tiere zurückziehen, besuchte diese Kuh mich überraschend und drängelte sich durch die Terrassentür.

Wollte sie  Abschied  nehmen?
Sie bekam noch einige Kastanien und viele Streicheleinheite. Schon einige Tage zuvor bemerkte ich ihre besondere Schwäche.

Sie stand lange vor der Terrasse und kam dann nachts dann  gegen  3:00 Uhr  in`s Zimmer. Ich hatte die Terrassentür nicht ganz verschlossen.

PS:
Auch meine Zaunkönige und Rotkelchen besuchen mich in der Wohnung. Sie begleiten mich durch die Zimmer.

Die Kastanien und Eicheln fallen

Wenn du mir nichts bringst, dann fresse ich dir die Zweige ab!
Jedes Jahr brachte ich meinen Tieren aus dem Moor Berge von Zweigen/ Ästen. Weidenrinden mögen sie besonders gerne, Aber selbst auch frische Zweige von Kiefern wie man seht!

Besonders in diesem Jahr 2021 würde ich mich freuen, wenn ich wieder wie in den Vorjahren einige Kastanien & Eicheln bekäme.

Leider bin ich körperlich noch geschwächt, so dass ich selber nicht in der Lage bin,  diese zu holen.
Über  20 Jahre habe ich bei vielen die Kastanien abgeholt bzw. sie selber gesammelt.

2019 habe ich in guter Erinnerung! D A N K E !!! 2020 lag ich leider noch im Krankenhaus. 2021 bin ich wieder aufgestanden und erhole mich langsam.

Vor einem Jahr (2020)  lag ich noch im Krankenhaus und ein Freund hat liebevoll meine Tiere täglich versorgt.

Ich erhole mich nur schwer, weil das Erlebte noch nicht geistig verarbeitet ist und nur wenige mir behilflich sind, zeitliche Abläufe zu erklären.
Noch immer warte ich auf Antworten des ehemaligen Betreuers, den ich wegen „übler Nachrede, Veruntreuung und Unterschlagung“ bereits  angezeigt habe.
Selbst nach 7 Monaten (9.03. musste er seine „Betreuung“ beenden) ist er nicht bereit, Dokumente mir auszuhändigen. Deshalb kann ich meine Fahrzeuge nicht anmelden bzw. verschrotten.

Doch meine Tiere trösten mich.
Demnächst werde ich berichten wie ich hier von meinen Tieren – von meinen beiden Katzen, welche liebevoll von einem Nachbarn versorgt wurden, von meinen Sikas und selbst von meinen Rotkelchen und Zaunkönigen  empfangen wurde.

JA, die Tiere hatten mich vermisst.

Das Rotkelchen kam wieder morgens  ins Schlafzimmer (nachdem ich die Fliegennetze entfernt hatte, welche man mir unaufgefordert und völlig unnützt angebracht hatte) , setzte sich auf meine Bettkante bzw. auf die Bettdecke, wenn ich meine Knie angezogen hatte. schaute mich an und begang zu singen.
.
Vorgestern verfolgte mich der Zaunkönig in der Wohnung. Er folgte mir von Zimmer zu Zimmer, selbst als ich auf Toilette war, saß er auf der Spiegelkomode und meckerte.

Hinweis:
Meine eigentliche Wohnung ist immer noch nicht wieder hergestellt. Vandalismus!  mit Einbruch, Diebstahl, …

Mein Computer wurde ebenfalls zerstört und mir fehlen Kontaktdaten, sonst hätte ich mich sicherlich bei sehr vielen  Personen telefonisch gemeldet, mich bedankt.

Bitte um Verständnis!