Radio Bremen war bei mir!

Radio Bremen war wieder einmal bei mir. Diesmal von
„buten un binnen“ .
Das TV-Team von „Panne bei …“ filmte meine Sikahirsche.
Die Übertragung soll am Wochenende 14./15. 2019 erfolgen. Da ich keinen Fernseher habe und auch im Internet keine Sendezeit fand, werde ich dort noch einmal anrufen.

Ich bin schon gespannt, wie ich es diesmal überstanden habe.

Ich hatte schon das Vergnügen:
1996 : Rundfunk-Talkrunde auf Radio Bremen mit einem Telekom-Vertreter der Deutschen Telekom.
Spuren sind erstaunlicherweise immer noch im Internet zu finden.
Ein von mir entwickeltes Gebühren-Abrechnungsprogramm (Tarif on Line) wurde anfangs verschenkt, dann gegen Spendenbeitrag verschickt und später sogar aus Steuerfrust komplett ver… schenkt 🙂 🙂 🙂 .

taz.de › Archiv
Mit der Telekom auf du, du, du: City-Line-Protest – taz.de

28.03.1996 – Das neue Tarifsystem der Telekom hat sie auf die Straße gebracht – in … Gerd Mossner hat außerdem ein Windows-Programm „Tarif on Line“ …

Es ging damals (1996) um die neuen Telekom-Gebühren, welche m. E. zu hoch waren und auch falsch in der Werbung uns vermittelt wurden.
Ich sammelte als Bremer in Bremen über 5.000 Unterschriften gegen diese unsozialen Tarife.

2000: Der Moderator von der „Bingo – Die Umweltlotterie“ – kam zu mir und filmte meine „Kürbispyramide„.
http://www.park-der-gaerten.com/blog/?page_id=322


2002 war ich leider aufgrund familiärer Ereignisse nicht in der Lage, meine „Kürbispyramide“ auf der 1.Niedersächsischen Landesgarten in Bad Zwischenahn (später „Park der Gärten“ ) vor laufender Kamera zu präsentieren.

Und nun nach fast 20 Jahren Isolation – ich habe mich aufgrund diverser Vorgänge völlig zurückgezogen – kamen so viele nette und hilfsbereite Menschen zu mir und spendeten mir Futter für meine Sikahirsche.

Ich kann es immer noch nicht begreifen und dieses wird sicherlich auch in diesem Filmbeitrag deutlich.

https://www.butenunbinnen.de/videos/panne-bei/panne-bei102.html
Hier eine Übersicht.
Vielleicht ist nach dem 15.12.19 auch über meine Sikahirsche


Rückschau auf 2 Monate

Die vergangenen 2 Monate waren sehr aufregend, anstrengend, aber auch erfreulich für mich, weil über 250 Familien/Personen mir ca. 6-7.000 l handverlesene Kastanien brachten.
Selbst TV-Unternehmen interessierten sich dafür. Sie wurden durch den Bericht in der NWZ-Zeitung vom 1.10.19 ( https://www.nwzonline.de/ammerland/rastede-tierfutter-kleinanzeige-futter-sammeln-und-fuer-hirsche-spenden_a_50,5,4274810286.html ) auf mein Hobby aufmerksam.

Selbst am 1. Advent – 2 Monaten nach dem NWZ-Bericht- fanden noch einige den Weg zu mir in den „Im Himmel 15“ und brachten mir viele Kastanien.

Nun habe ich recherchiert und im Internet einiges gefunden, die das Interview veröffentlicht haben.

Das Film-Team von nonstopnews.de hat auf https://www.nonstopnews.de/meldung/31483 das Interview veröffentlicht.
(Die vergangenen Wochen haben sichtbare Spuren hinterlassen.)

Oder hier auf RTL:

 https://www.rtl.de/cms/hirschzuechter-bittet-um-futterspenden-fuer-seine-tiere-und-die-hilfsbereitschaft-ist-ueberwaeltigend-4443924.html